Die Nutzung des Kolosseum von der Kaiserzeit bis Heute

Als das Kolosseum nach dem Bau in der Kaiserzeit genutzt wurde, dann hauptsächlich für sehr grausame Spiele um Leben und Tod, die sich jeder der es wollte anschauen konnte, also auch der einfache Bürger und das ohne Geld für den Eintritt zu bezahlen. Sehen konnte man die legendären Gladiatorenkämpfe aber auch Tierkämpfe. So kämpften Menschen mit Waffen gegen Tiere aber auch verschiedene Tiere hetzte man aufeinander. Sicherlich würde es niemanden interessieren wenn man eine Hauskatze und ein Pferd aufeinander hetzt und so kommt es, dass man versuchte so exotische und gefährliche Tiere wie möglich für die Kämpfe einzufangen. Oftmals traten Menschen in Folge einer Verurteilung gegen Tiere an, der Tod war meistens schon vorprogrammiert, schließlich hat ein Mensch beispielsweise gegen einen Löwen nicht den Hauch einer Chance. Es gab sogar eine spezielle Bezeichnung für Menschen, die durch Tiere ihren Tod finden sollten: „damnatio ad bestias“. Historiker gehen davon aus, dass im Laufe der Zeit bis zu einer halben Millionen Menschen ihren Tod im Kolosseum fanden und dazu noch mehrere Millionen Tiere, diese wurden auch dann noch in der Arena getötet als dies bei Menschen nicht mehr der Fall war. Einige Historiker bezweifeln jedoch diese Zahlen. In der Spätantike, also um das Jahr 500 nach Christus herum, wurden zwar nicht mehr so viele Menschen in der Arena getötet, wohl aber noch Tiere. Eine ausgiebige Nutzung des Kolosseums blieb aufgrund einer Völkerwanderung und auch Beschädigungen am Bauwerk durch Erdbeben aus. Zwar restaurierte man das Kolosseum doch als eine schwere Zerstörung während der Rückeroberungskriege des oströmischen Kaisers Justinian I. stattfand, lohnte sich der Aufwand nicht mehr und man ließ das Kolosseum verfallen. Den Zeitraum vom Mittelalter (ca. 6tes Jahrhundert) bis heute lässt sich wie folgt zusammenfassen: Das heruntergekommene Kolosseum wurde zunächst als Wohnraum genutzt und auch als Quelle für Baumaterial. Spiele fanden während der ganzen Zeit nicht statt. Wie schon vorhin erwähnt hatte der Zerfall des Kolosseums erst im 19ten Jahrhundert ein Ende. Heute kann man sich die Überreste als Tourist anschauen, der Glanz den das Kolosseum einst versprühte ist zwar dahin aber man kann ihn doch noch erahnen.

Ein Kommentar zu “Die Nutzung des Kolosseum von der Kaiserzeit bis Heute

  1. Ihr habt ein komma vergessen,in der vorletzten Zeile, aber as hat mir bei meinem Referat weitergeholfen. Danke und Peace!

Kommentar verfassen